Sie möchten ein Kind in Pflege nehmen...

  • EVAP sucht für Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können, ein geeignetes Zuhause, in dem diese Kinder auf Dauer aufwachens können. Es sind in der Regel Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren, die nach sorgfältiger Prüfung der zuständigen Fachleute nicht mehr in ihre Herkunftsfamilien zurückkehren können. Es ist davon auszugehen, dass die Kinder belastende Erfahrungen gemacht haben und davon beeinträchtigt sein kön­nen.

Bei der Vermittlung orientieren wir uns ausschließlich an den Bedürfnissen des Kindes. Ob bei Ihnen die Voraussetzungen für die Aufnahme eines Pflegekindes vorliegen, können wir erst dann beurteilen, wenn wir Sie persönlich kennen gelernt haben. Un­abhängig davon möchten wir Sie aber schon jetzt über die Kriterien informieren, die wir in der Regel bei der Vermittlung berücksichtigen:

 

  • Lebensverkürzende bzw. stark beeinträchtigende Krankheiten müssen ausgeschlossen sein und Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse gesichert sein.
  • Grundsätzlich halten wir es aus Kindesperspektive für sinnvoll, dass der Altersabstand zwischen Kind und Annehmenden nicht mehr als ca. 40 Jahre beträgt.
  • Wenn es in Ihrer Familie schon Kinder gibt, soll das anzunehmende Kind das jüngste sein. 
  • Geschwisterkinder werden nur ausnahmsweise getrennt vermittelt, wenn es zu ihrem Wohl erforderlich ist. 
  • Um dem Kind die Integration in seine neue Familie zu erleichtern, soll das Kind in dieser Phase nur von den Eltern betreut werden. Deshalb muss mindestens ein Elternteil dem Kind in hohem zeitlichen Umfang zur Verfügung stehen.

Üblicher Ablauf einer Pflegekindvermittlung

Bewerbung

Wir laden Sie als ersten Schritt zu einem unserer Informationstage ein, wenn Sie sich mit der Aufnahme eines "unserer" Kinder intensiver auseinandersetzen wollen. Der Besuch einer unserer Informationstage, die viermal jährlich stattfinden, soll Ihnen eine Hilfe sein zu entscheiden, ob Sie sich bei EVAP bewerben möchten.

  • Nach Ihrer Entscheidung, sich bei EVAP verbindlich zu bewerben, füllen Sie unser Antragsformular aus und senden es uns zusammen mit ausführlichen persönlichen Lebensberichten und Fotos zu.
  • Wir vereinbaren mit Ihnen Gespräche, um Sie persönlich kennen zu lernen und um mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, für welches Kind Sie geeignet sind. 
  • Nach Abschluss der Gespräche erhalten Sie schriftlich Bescheid, ob wir Sie grundsätzlich für geeignet halten, eines „unserer“ Kinder aufzunehmen.

Vermittlung 

Auch wenn wir Sie für sehr geeignete Pflegeltern halten, können wir Ihnen leider nicht zusagen, ob es tatsächlich zu einer Vermittlung kommt. Dies hängt davon ab, ob uns ein Kind, zu dem Sie als Eltern passen würden, zur Vermittlung gemeldet wird.

  • Leibliche Eltern, deren Kinder in Pflegefamilien leben, haben ein Umgangs­recht, daher müssen Pflegeelternbewerber grundsätzlich zu einem dem Kindeswohl dienenden Umgang mit leiblichen Eltern bereit sein.
  • Pflegeeltern sind verpflichtet, an der Hilfeplanung für ihr Pflegekind gemein­sam mit den beteiligten Fachleuten mitzuwirken.
  • Wenn Sie von uns auf ein Kind angesprochen werden, werden ausschließlich Sie angesprochen und stehen nicht in Konkurrenz zu anderen Bewerberpaaren. Sie erhalten dann alle wichtigen Informationen über das Kind und haben Zeit zu entscheiden, ob sie das Kind kennen lernen möchten. 
  • Wenn Sie sich dafür entscheiden und es sich bei dem Kind nicht um einen Säugling handelt, werden wir eine Situation arrangieren, in der Sie das Kind sehen und erleben können, ohne dass das Kind weiß, dass es im Mittelpunkt steht. Dem Kind soll es erspart bleiben, sich abgelehnt zu fühlen, falls sie das Kind nicht annehmen können. 
  • Wenn Sie sich für die Aufnahme dieses Kindes entscheiden, beginnt die Anbahnungsphase. Bei einem älteren Kind ist auch das Ja des Kindes zu dem Bewerberpaar wichtig. Es hängt ausschließlich von den Signalen des Kindes ab, ob die Anbahnungsphase wenige Wochen oder Monate dauert, bis das Kind in Ihre Familie übersiedeln kann. 
  • Zwischen Ihnen und EVAP wird ein Vertrag über die Aufnahme und Betreuung eines Kindes im Rahmen der Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege geschlossen.

Beratung und Begleitung der Pflegefamilie

EVAP begleitet die Pflegefamilie während des gesamten Pflegeverhältnisses.

  • Berät und begleitet Sie nach der Aufnahme des Kindes durch Telefonate und regelmäßige Hausbesuche.
  • Begleitet Besuchskontakte mit der leiblichen Familie des Kindes, die bei auf Dauer angelegter Vollzeitpflege in größeren zeitlichen Abständen geplant werden.
  • Bereitet Hilfeplangespräche mit Ihnen vor und ist an der Hilfeplanung beteiligt.
  • Ermöglicht zusätzlich zur Betreuung durch EVAP  Beratung durch externe Supervision.
  • Kooperiert in der Hilfeplanung mit dem jeweils zuständigen Jugendamt und anderen beteiligten Fachkräften.
  • Koordiniert das Adoptionsverfahren bis zum Adoptionsbeschluss, sollte die Adoption des Pflegekindes möglich werden.  
  • Lädt Pflegeeltern zu Familientagen, Fortbildungsseminaren und Fachtagungen ein.

Kinder brauchen Eltern!

Wir möchten Ihnen für das Bewerberverfahren Mut machen:
Sehen Sie es als Chance an, Ihre Lebenssituation und Ihre Motivation, ein Pflegekind aufnehmen zu wollen, zu reflektieren, bevor Sie eine so weitreichende Entscheidung treffen, die für Ihr weiteres Le­ben Bestand haben wird. Wir möchten Sie in diesem Prozess begleiten und Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Pflegekinder brauchen das, was alle Kinder brauchen: liebevolle Zuwendung und eine freudvolle, optimistische Familienatmosphäre. Da sie aber schon eine besondere Lebensgeschichte hinter sich haben, brauchen sie mehr als andere Kinder Eltern, die sie sensibel wahrnehmen und sich mit Engagement ihrer besonderen Aufgabe widmen. Dies ist – wie wir finden – eine bereichernde und schöne Aufgabe, die Kraft erfordert und Elternfreude schenkt!

Weitere Informationsmöglichkeiten:

  • Telefonisch in unserer offenen Sprechstunde, montags von 13.30 Uhr bis etwa 16.30 Uhr (Termine unter "Beratung").
  • Schriftlich durch unsere Buchreihe, die "Wittlaerer Reihe".

Hier finden Sie unseren Flyer zum Download:

 

Download: