Südafrika

Adoption aus Südafrika

EVAP kooperiert seit September 2000 im Rahmen der Adoptionsvermittlung mit Südafrika.

Südafrika ist 2003 der Haager Konvention über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption beigetreten.

Unser Kooperationspartner in Südafrika ist die Adoptionsvermittlungsstelle Abba Adoptions, eine evangelische Organisation mit Hauptsitz in Pretoria und verschiedenen Nebenstellen u. a. in Kapstadt, mit der EVAP schwerpunktmäßig zusammenarbeitet.

Die leiblichen Mütter/ Eltern werden in Südafrika ergebnisoffen beraten, über die verschiedenen Möglichkeiten der Hilfe informiert und entsprechend ihrer Entscheidung begleitet. Können sie das Kind nicht behalten und kann das Kind nicht von der weiteren Familie aufgenommen werden, sucht Abba Adoptions eine Pflege- oder Adoptivfamilie in Südafrika. Wenn dies nicht möglich ist und auch nach Veröffentlichung auf der nationalen Adoptionsliste keine Familie in Südafrika für das Kind gefunden werden kann, vermittelt Abba Adoptions das Kind mit Hilfe seiner internationalen Kooperationspartner an geeigneten Adoptiveltern im Ausland. Die leiblichen Mütter/Eltern werden bei der Auswahl der zukünftigen Adoptiveltern beteiligt. Sie werden im Vermittlungsprozess von Abba Adoptions begleitet und weiterhin bei der Verarbeitung ihrer Entscheidung unterstützt.

Die Kinder, die zur Adoption vermittelt werden, leben in Bereitschaftspflegefamilien oder in Kinderheimen. Es handelt sich um verlassene Kinder, um verwaiste Kinder oder um Kinder, deren leibliche Eltern in die Adoption eingewilligt haben.

Informationen über Südafrika allgemein und über die soziale Not, die dort herrscht und dazu führt, dass nicht alle Kinder im Land angemessen versorgt werden können, finden Sie auf der Internetseite der Kindernothilfe unter dem Stichwort Projekte - Südafrika.